Transformationen

Transformationen mediatisierter Gesellschaften und Kulturen

Projektleiter: Prof. Dr. Andreas Hepp

Projektmitarbeiter: Dr. Leif Kramp, Sebastian Kubitschko

Wir erleben täglich, dass die Veränderung von Kultur und Gesellschaft mit dem Wandel von Medienkommunikation zusammenhängt: Man lebt mit der fortlaufenden Erreichbarkeit durch das Handy anders, Beziehungen werden mit dem Internet auf neue Weise organisiert, und ganze soziale Felder wandeln sich, wenn Bildung zur medial vermittelten Bildung oder Religion zur medial verhandelten Religion wird.

Jüngere Studien haben deutlich gemacht, dass nicht einfach die Wirkung einzelner Medieninhalte die Welt verändert. Die Mediatisierungsforschung zeigt, dass die zunehmende Etablierung technischer Kommunikationsmedien insgesamt und der damit einhergehende Wandel der „Herstellung“ unserer Wirklichkeit die Veränderungen vorantreiben. Nimmt man dies ernst, kann man die Herausforderungen des Medienwandels nur fassen, wenn man dessen medienübergreifende Verflechtungen – seine „kommunikativen Figurationen“ – untersucht.

Ausgehend von dieser Grundüberlegung hat das Teilprojekt vier Ziele. Erstens soll eine Bestandsaufnahme bestehender Theorien des medienkommunikativen Wandels geleistet werden. Dies einbeziehend soll zweitens in Rückbezug auf die explorative empirische Forschung der Creative Unit das Rahmenkonzept der kommunikativen Figurationen weiter entwickelt werden. Es geht darum, diesen integrativen Untersuchungsansatz der Transformation mediatisierter Gesellschaften und Kulturen zu differenzieren. Und drittens ist geplant, ein Forschungskonzept zur Langzeituntersuchung der Beziehung von kommunikativen Figurationen und Medienumgebungen zu entwickeln. Viertens schließlich ist die Aufgabe des Projekts die Koordination der Creative Unit.

Untersuchungsbereich: Rahmenprojekt

Publikationen:

Couldry, N. & Hepp, A. (2016) The mediated construction of reality. Polity Press, Cambridge.

Hepp, A. (2012): Mediatization and the ‘Moulding Force’ of the media. In: Communications 37(1), 1-28.

Hepp, A./Hasebrink, U. (2014): Human interaction and communicative figurations: The transformation of mediatized cultures and societies. In K. Lundby, Hrsg. Mediatization of Communication. Berlin u.a.: de Gruyter, 249-272.

Hepp, A./Hasebrink, U. (2014): Kommunikative Figurationen – ein Ansatz zur Analyse der Transformation mediatisierter Gesellschaften und Kulturen. In N. Jackob/O. Quiring/B. Stark, Hrsg. Von der Gutenberg-Galaxis zur Google-Galaxis: Alte und neue Grenzvermessungen nach 50 Jahren DGPuK. Konstanz: UVK, 343-360.

Hepp, Andreas (2014): As configurações comunicativas de mundos midiatizados: pesquisa da midiatização na era da “mediação de tudo”. In: MATRIZes, 8 (1), 45-64.

Hepp, Andreas (2014): Culture, communication and the media: The challenges of mediatization research. In: M. Jacobs/H. Knoblauch/R. Tuma, Hrsg. Communication, culture, and creativity. Berlin, New York: Peter Lang, 297-310.

Hepp, Andreas (2014): Transkulturelle Kommunikation. Zweite, überarbeitete und erweiterte Auflage. Konstanz: UVK (UTB).

Hepp, Andreas (2015): Kommunikative Figurationen: Zur Beschreibung der Transformation mediatisierter Gesellschaften und Kulturen. In: Kinnebrock, Susanne/Schwarzenegger, Christian/Birkner, Thomas (Hrsg.): Theorien des Medienwandels. Köln: Halem, S. 97-124.

Hepp, Andreas (2015): Medyatikleş en Kültürler. Istanbul: *dipnot. (Turkish translation of “Medienkultur” / “Cultures of Mediatization”)

Hepp, Andreas (2015): Transcultural communication. Malden: Wiley Blackwell.

Hepp, Andreas / Berg, Matthias / Roitsch, Cindy (2016): Investigating communication networks contextually: Qualitative network analysis as cross-media research. In: MedieKultur, Spring 2016 (accepted).

Hepp, Andreas / Elsler, Monika / Lingenberg, Swantje / Mollen, Anne / Möller, Johanna / Offerhaus, Anke (2015): The communicative construction of Europe: Cultures of political discourse, public sphere, and the euro crisis. Palgrave Macmillan.

Hepp, Andreas / Hjarvard, Stig / Lundby, Knut (2015): Mediatization: Theorizing the interplay between media, culture and society. In: Media, Culture & Society, 37 (2), 314-324.

Hepp, Andreas / Hasebrink, Uwe (2015): Interação Humana e Configurações Comunicativas: transformações culturais e sociedades midiatizadas. In: Parágrafo, 2 (3), 75-89. revistaseletronicas.fiamfaam.br/index.php/recicofi/article/view/333.

Hepp, Andreas / Krotz, Friedrich (Hrsg.) (2014): Mediatized worlds: Culture and society in a media age. London: Palgrave.

Hepp, Andreas / Lunt, Peter / Hartmann, Maren (2015): Communicative figurations of the good life: Ambivalences surrounding the mediatization of homelessness and the transnational family. In: Wang, Hua (ed.): Communication and „The Good Life.“. Berlin, New York: Peter Lang, 181-196. http://www.kommunikative-figurationen.de/fileadmin/redak_kofi/Arbeitspapiere/CoFi_EWP_No-5_Hepp-Lunt-Hartmann.pdf

Hepp, Andreas/Hjarvard, Stig/Lundby, Knut (2015): Mediatization: Theorizing the Interplay between Media, Culture and Society. In: Media, Culture & Society, 37 (2), online first, mcs.sagepub.com/content/early/2015/02/16/0163443715573835.full (Manuskriptfassung).

Kramp, L (2014): Aufbruch mit offenem Visier. Junge Journalisten sind Hoffnungsträger einer Branche im Umbruch – doch sie müssen ihre Chancen in die eigene Hand nehmen. In FPC Magazin 2014, S. 42-49.

Kramp, L (2014): Der notwendige Bruch mit journalistischen Konventionen. In Gegenblende 30, November/Dezember 2014, http://www.gegenblende.de/30-2014/++co++2c6cb2ce-7945-11e4-b234-52540066f352.

Kramp, L (2015): Die Digitalisierung der Wissenschaft. In: LOG IN – Informatik in Schule und Bildung Nr. 180.

Kramp, L. (2014): Kein Weg zurück – Die schleichende Transformation des Journalismus. In: G. Goderbauer-Marchner, ed. Die Zukunft der Medien. Qualitätsjournalismus im 21. Jahrhundert. München: Universität der Bundeswehr, S. 32-45.

Kramp, Leif (2013): Profession am Scheideweg. Journalismus zwischen Aufbruch und Existenzängsten. In: Kramp, Leif/Novy, Leonard/Ballwieser, Dennis/Wenzlaff, Karsten (Hg.) (2013): Journalismus in der digitalen Moderne. Einsichten – Ansichten – Aussichten. Wiesbaden: Springer VS, S. 33-62.

Kramp, Leif (2014): Aufbruch mit offenem Visier. Junge Journalisten sind Hoffnungsträger einer Branche im Umbruch – doch sie müssen ihre Chancen in die eigene Hand nehmen. In: FPC Magazin 2014, S. 42-49.

Kramp, Leif (2014): Kein Weg zurück – Die schleichende Transformation des Journalismus. In: Goderbauer-Marchner, Gabriele (Hg.): Die Zukunft der Medien. Qualitätsjournalismus im 21. Jahrhundert. München: Universität der Bundeswehr, S. 32-45.

Kramp, Leif (2015): «Innovationshemmungen»; Über den Strukturwandel in Medien und Journalismus. In: epd medien, 13. Mai 2015, S. 19-24.

Kramp, Leif (2015): Die Digitalisierung der Wissenschaft. Oder: 87 105 115 115 101 110 115 99 104 97 102 116. In: LOG IN – Informatik in Schule und Bildung Nr. 180, S. 39-47.

Kramp, Leif (2015): The digitization of science. Remarks on the alteration of academic practice. In: Kramp, Leif/Carpentier, Nico/Hepp, Andreas/Tomanić Trivundža, Ilija/Nieminen, Hannu/Kunelius, Risto/Olsson, Tobias/Sundin, Ebba/Kilborn, Richard (Hg.): Journalism, Representation and the Public Sphere. Bremen: edition lumière, S. 239-251.

Kramp, Leif (2015): The rumbling years: The communicative figurations approach as a heuristic concept to study – and shape – the transformation of journalism. In: Kramp, Leif/Carpentier, Nico/Hepp, Andreas/Tomanić Trivundža, Ilija/Nieminen, Hannu/Kunelius, Risto/Olsson, Tobias/Sundin, Ebba/Kilborn, Richard (Eds.): Journalism, representation and the public sphere. Bremen: edition lumière, S. 23-56.

Kramp, Leif / Carpentier, Nico / Hepp, Andreas / Tomanić Trivundža, I. / Nieminen, H. / Kunelius, R. / Olsson, T. / Sundin, E. / Kilborn, R. (ed.) (2015): Journalism, representation and the public sphere Bremen: edition lumière.

Kubitschko, S. (2015): Hackers’ media practices: Demonstrating and articulating expertise as interlocking arrangements. In: Convergence 21 (3).

Kubitschko, S. (2015): Hacking politics: civic struggles to politicize technology. In: E. Gordon/P. Mihailidis, eds. The Civic Media Reader. Cambridge: MIT Press.

Ong, Walter (2016): Oralität und Literalität. Die Technologisierung des Wortes. 2. Auflage. Mit einem Vorwort von Leif Kramp und Andreas Hepp. Wiesbaden: VS.

Weichert, Stephan/Kramp, Leif/Welker, Martin (2015): Die Zeitungsmacher. Aufbruch in die digitale Moderne. Wiesbaden: Springer VS.

Vorträge:

Couldry, N. / Hepp, A. (2015): The mediated construction of reality: remembering Schütz and Elias. LSE Media/Sociology Network in Social Theory first meeting, 21 May 2015.

Hepp, A. (2014):  „Transcultural communication: Communicative figurations of a globalized world“. HCTS, Universität Heidelberg, 27.5.2014, Heidelberg.

Hepp, A. (2014): "Transkulturelle Kommunikation und Machtbeziehungen: Kommunikative Figurationen in einer mediatisierten Welt." Cusanuswerk: Ferienakademie I, 20.07-01.08.2014, Münster.

Hepp, A. (2014): „Kommunikative Figurationen: Ein Ansatz zur Beschreibung der Transformation der kommunikativen Konstruktion sozialer Wirklichkeiten“. Tagung „Under construction. Perspektiven des kommunikativen Konstruktivismus“ des Instituts für Soziologie der Technischen Universität Berlin und der Sektion Wissenssoziologie in der deutschen Gesellschaft für Soziologie, 14.-15.11.2014, Berlin.

Hepp, A. (2015): Kommunikative Komplexität analysieren: Netzwerk, Assemblage, Figuration. Vortrag auf der Tagung “Medienkommunikation zwischen Komplexität und Vereinfachung: Konzepte, Methoden, Praxis” der Fachgruppen Computervermittelte Kommunikation und Soziologie der Medienkommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft e.V., 5. bis 7. November 2015 am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin.

Hepp, A. (2016): Die Zukunft von Medien, Kommunikation und Information, Vortrag beim Festakt zur Verleihung Wolfgang-Ritter-Preis 2016, 13. April 2016, Bremen

Hepp, A. (2016): Kommunikativer Konstruktivismus und tiefgreifende Mediatisierung: Einige Anmerkungen zur medienvermittelten Konstruktion von Wirklichkeit, Vortrag auf dem Workshop Braucht die Mediatisierungsforschung den Kommunikativen Konstruktivismus? Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), 30.6. - 1.7.2016

Hepp, A. (2016): Media Events and Transcultural Communication in Times of Deep Mediatization, Keynote auf der Tagung “Media, Event and Social Theory - Transnational Challenges”, University of Tampere, Finland 18.2.2016

Hepp, A.: The mediated construction of reality, Vortrag auf der Tagung Social Constructivism as Paradigm? Universität Wien, 28.-30. April 2016

Hepp, A./Couldry, N. (2016): The mediated construction of reality, Vortrag auf der ICA Annual Conference “Communicating with Power” 9-13 June 2016, Fukuoka, Japan

Hepp, A./Hasebrink, U. (2014): „Living within the complexity of communicative figurations: The challenges of a multiple communicative involvement“. ICA Jahrestagung, 22.-26.5.2014, Seattle.

Hepp, A./Hasebrink, U./Reichertz, J. (2016): Konstruktivismus in der Kommunikationswissenschaft: Entwicklungen eines Theorieparadigmas, Vortrag auf der DGPuK-Jahrestagung 2016, 30. März - 1. April 2016, Universität Leipzig.