Dr. Sascha Hölig

Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg

E-Mail: s.hoelig[at]hans-bredow-institut.de

Institution/Hochschulzugehörigkeit: Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg (Institutionsangaben)

Fachgebiet: Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Mediennutzung

s.hoelig[at]hans-bredow-institut.de

 

Vita

Dr. Sascha Hölig studierte Medienwissenschaft (Schwerpunkt: Kommunikationswissenschaft), Soziologie und Philosophie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena sowie an der International School of Social Science der Universität Tampere (Finnland).

Von 2007 bis 2011 war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Empirische Kommunikationswissenschaft (Prof. Dr. Uwe Hasebrink) des Instituts für Medien und Kommunikation der Universität Hamburg beschäftigt.

Im Anschluß wechselte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienkultur (IfKM) der Leuphana Universität Lüneburg, wo er 2012 als Koordinator der Leuphana Lehrevaluation arbeitete.

Seit 2013 ist er Senior Researcher am Hans-Bredow-Institut. Seine Forschungsinteressen liegen vor allem in den Bereichen Mediennutzung in neuen Medienumgebungen, empirische Forschungsmethoden und Wissenschaftskommunikation. In seinem Dissertationsprojekt an der Graduate School des Research Center for Media & Communication (RCMC) befasste er sich mit der Identifikation informationsorientierter Kommunikationsmodi im Internet.

 

Forschungsschwerpunkte

  • Reuters Institute Digital News Survey (http://www.hans-bredow-institut.de/de/forschung/reuters-institute-digital-news-survey)
  • European Media Audiences (http://www.hans-bredow-institut.de/de/forschung/european-media-audiences)
  • Informationsorientierte Kommunikationsmodi im Internet (http://www.hans-bredow-institut.de/de/forschung/informationsorientierte-kommunikationsmodi-im-internet)
  • COST-Programm „Transforming Audiences – Transforming Societies“ (http://www.hans-bredow-institut.de/de/forschung/cost-programm-%E2%80%9Etransforming-audiences-%E2%80%93-transforming-societies%E2%80%9C)
  • Konvergenz aus Nutzerperspektive – das Konzept der Kommunikationsmodi (http://www.hans-bredow-institut.de/de/forschung/konvergenz-aus-nutzerperspektive-%E2%80%93-konzept-kommunikationsmodi)



Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)
  • European Communication Research and Education Association (ECREA)
  • COST-Action IS0906 “Transforming Audiences, Transforming Societies”




Relevante Publikationen

  1. Hoelig, S. (2016): Social Participation in Online News Usage in Europe and its Underlying Causes: Individual vs. Structural Factors. In: European Journal of Communication.
  2. Hölig, S.; Hasebrink, U. (2016): Nachrichtennutzung im Wandel. Technische Zugänge, inhaltliche Interessen und Nutzungsformen im internationalen Vergleich. In: die medienanstalten (Hrsg.), Programmbericht 2015. Fernsehen in Deutschland. Programmforschung und Programmdiskurs. Berlin: Vistas, S. 105-126.
  3. Bartsch, M.; Hölig, S.; Hasebrink, U. (2015): Tagesaktuelle Mediennutzung und Informationsverhalten älterer Zielgruppen. In: Medien & Altern. Zeitschrift für Forschung und Praxis, Heft 7/2015, S. 9-29.
  4. Hölig, S.; Hasebrink, U. (2015): Die Verbreitung digitaler Endgeräte im internationalen Vergleich. In: die medienanstalten - ALM GbR (Hrsg.), Digitalisierungsbericht 2015. Digitale Welten, analoge Inseln - Die Vermessung der Medienwelt. Berlin: Vistas, S. 66-73.
  5. Hölig, S.; Hasebrink, U. (2015): Reuters Digital News Survey 2015 – Ergebnisse für Deutschland. Hamburg: Verlag Hans-Bredow-Institut, Juni 2015 (Arbeitspapiere des Hans-Bredow-Instituts Nr. 34) (pdf-file).
  6. Hölig, S.; Hasebrink, U. (2015): Die Welt im Bewegtbild - oder doch lieber schriftlich?! Präferenzen der Nachrichtennutzung im internationalen Vergleich. In: die medienanstalten (Hrsg.): Programmbericht 2014. Fernsehen in Deutschland. Programmforschung und Programmdiskurs. Berlin: Vistas, S. 129-146.
  7. Hasebrink, U.; Bruhn Jensen, K.; van den Bulck, H.; Hölig, S.; Maeseele, P. (2015): Changing Patterns of Media Use across Cultures: A Challenge for Longitudinal Research. In: International Journal of Communication, Vol. 9, S. 435-457.
  8. Hölig, Sascha (im Erscheinen): Was genau tun Nutzer eigentlich im Internet? Konzeptionelle Überlegungen zur Differenzierung von Gebrauchsweisen. In: A. Ligensa; D. Müller (Hrsg.), Rezeption. Die andere Seite der Medienumbrüche.
  9. Hölig, Sascha (2012): Ist online Zeitung lesen Zeitunglesen? Es kommt auf den Kommunikationsmodus an. In: Ästhetik und Kommunikation, Jg. 42, Heft 154/155, S. 67-78.
  10. Hölig, Sascha  (2012): Informationsorientierte Kommunikationsmodi im Internet. Eine Differenzierung gratifikationsbestimmter kommunikativer Handlungen zwischen Massen- und interpersonaler Kommunikation. Universität Hamburg.