Markus Oermann

Hans-Bredow-Institut für Medienforschung

E-Mail: m.oermann[at]hans-bredow-institut.de

Institution/Hochschulzugehörigkeit: Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg (Institutionsangaben)

Forschungs-/Fachgebiet: Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft

Forschungsinteressen: Governance und Regulierung, STS, Medien-, Datenschutz-, Telekommunikations- und Urheberrecht

 

Berufliche Stationen

seit 2012
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hans-Bredow-Institut für Medienforschung, Hamburg

 

Ausbildung & Abschlüsse

2015
Zweites Juristisches Staatsexamen, Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg

2005-2011
Studium der Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft und Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Erstes Juristisches Staatsexamen sowie Magister Artium

 

Stipendien, Preise, Auszeichnungen

2013

Auszeichnung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für eine herausragende Abschlussarbeit im Fach Politikwissenschaft

2010
Promotionsförderung des Studienförderwerks Klaus Murmann der Stiftung der Deutschen Wirtschaft

 

Relevante Publikationen

  1. Oermann, M./L. Ziebarth (2015): Interpreting code – Adapting the methodology to analyze the normative contents of law for the analysis of technology, in: Computer Law and Security Review 2015, Vol. 31, Nr. 2: S. 257-267.
  2. Oermann, M./N. Töllner (2015): The Evolution of Governance Structure in Cryptocurrencies and the Emergence of Code-Based Arbitration in Bitcoin, in: Berkman Center for Internet & Society Research Publication Series, No. 2015-5.
  3. Oermann, M./ M. Lose, K. Johnsen und J. Schmidt (2014): Approaching Social Media Governance, in: HIIG Discussion Paper Series, No. 2014-05.