Buchkapitel „Kommunikative Figurationen – ein theoretisches Konzept zur Beschreibung von Sozialisationsprozessen und deren Wandel in mediatisierten Gesellschaften?“ erschienen

Die KoFi-Mitglieder Prof. Dr. Rudolf Kammerl und Dr. Claudia Lampert haben gemeinsam mit Jane Müller, Marcel Rechlitz und Katrin Potzelein Ein Buchkapitel zu Kommunikativen Figurationen im Sammelband „Bewegungen - Beiträge zum 26. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft“ veröffentlicht.

Die Mitglieder des Forschungsnetzwerks Kommunikative Figurationen haben ein gemeinsames Buchkapitel mit dem Titel „Kommunikative Figurationen – ein theoretisches Konzept zur Beschreibung von Sozialisationsprozessen und deren Wandel in mediatisierten Gesellschaften?“ im Sammelband "Bewegungen - Beiträge zum 26. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erzeihungswissenschaft" veröffentlicht. In dem Beitrag geht es um die Potenziale des Figurationsansatzes für die Sozialisationsforschung.

Das Kapitel ist im JSTOR veröffentlich und hier zugänglich.