"Social Inequality, Childhood and the Media - A Longitudinal Study of the Mediatization of Socialisation"

Frisch erschienen: "Social Inequality, Childhood and the Media - A Longitudinal Study of the Mediatization of Socialization" von Ingrid Paus-Hasebrink, Jasmin Kulterer und Philip Sinner, als Teil der KoFi-Buchreihe 'Transforming Communications'.

Mit diesem Open Access Buch präsentieren die Autor_innen eine qualitative Längsschnitt-Panelstudie zur Sozialisation von Kindern und Heranwachsenden aus sozial benachteiligten Familien. Die Studie verfolgt dabei über einen Zeitraum von 12 Jahren (von 2005 bis 2017), wie Kinder und ihre Eltern im Kontext ihres Alltags mit Medien umgehen und bietet eine einzigartige Perspektive auf die Rolle verschiedener Sozialisationsumgebungen. Dabei stützt sie sich auf reichhaltige Daten, gewonnen mittels eines breiten Spektrums qualitativer Methoden.

Durch die Verwendung eines theoretischen Rahmens und methodologischen Ansatzes, die sich transnational anwenden lassen, gibt das Buch Aufschluss über das komplexe Zusammenspiel der Faktoren, die die Kindessozialisation und Mediennutzung auf vielfätige Weise beeinflussen.

Das Buch ist als Teil der Buchreihe 'Transforming Communications' des Netzwerks Kommunikative Figurationen Open Access erschienen und kann auch beim Verlag Palgrave MacMillan bestellt werden.