Paper „Pioneer journalism: Conceptualizing the role of pioneer journalists and pioneer communities in the organizational re-figuration of journalism“ erschienen

Die KoFi-Mitglieder Prof. Dr. Andreas Hepp und Prof. Dr. Wiebke Loosen haben ein Paper zu Pionierjournalismus im Journal „Journalism“ veröffentlicht.

Andreas Hepp und Wiebke Loosen aus dem Forschungsnetzwerk Kommunikative Figurationen haben ein gemeinsames Paper mit dem Titel „Pioneer journalism: Conceptualizing the role of pioneer journalists and pioneer communities in the organizational re-figuration of journalism“ in der aktuellen Ausgabe des Journals Journalism veröffentlicht. In dem Beitrag geht es um die Vorstellung des Konzepts ‚Pionierjournalismus‘ als eine neue Organisationform und experimentelle Praxis, um das Feld des Journalismus in Zeiten tiefgreifender Mediatisierung neu zu bestimmen. Dabei werden beispielhaft fünf Fälle von Pionierjournalisten in Form einer Interviewstudie vorgestellt.

Der tieferen Erforschung des vorgestellten Konzeptes ist auch das aktuelle DFG-Projekt "Pionierjournalismus: Die Re-Figuration der Organisation(en) des Journalismus" von Wiebke Loosen, Andreas Hepp und Leif Kramp gewidmet.

Das vollständige Paper im Open Access veröffentlich und hier zugänglich.