Kommunikative Figurationen von Ethik-Debatten im Feld Wirtschaft

Deliberative und moralisierende Kommunikation im medialen Wandel


Projektleiterin: Prof. Dr. habil. Stefanie Averbeck-Lietz

Projektmitarbeiterin: Rebecca Venema

Ziel ist es, öffentlich geführte Ethikdebatten über Wertorientierungen in der Wirtschaft in Zeiten ökonomischer Krisen zu untersuchen. Als Fallbeispiel dient die Finanzkrise 2008 nach dem Zusammenbruch der Investment Bank Lehman-Brothers. Der theoretische Zugriff beruht auf den Konzepten der „moralischen Kommunikation“ (Bergmann/Luckmann), des „praktischen Diskurses“ (Habermas) und dem Ansatz der „Kommunikativen Figurationen“ (Hepp/Hasebrink in Erweiterung von Elias). Die Fragestellung richtet sich auf die Qualität ethisch-moralischer Debatten in der deutschen Öffentlichkeit, speziell in Finanzblogs von Wirtschaftsexperten. Insbesondere geht es um die Analyse der Art und Weise der kommunikativen Konstruktion von Wertorientierungen in diesen Blogs: Wie kommunizieren (Elite-)Blogger über welche Wertorientierungen im Feld der Wirtschaft? Welche Bezüge hat das zum leitmedialen Diskurs? Methodisch erfolgt die Umsetzung in dieser explorativen Phase über qualitative Inhaltsanalysen. In ersten Studien konnte ein Kategoriensystem zur Unterscheidung moralisierender und deliberativer Kommunikationsformen ermittelt werden (vgl. Arbeitspapier 7 der Creative Unit).

Untersuchungsbereich: Feld

Publikationen:

Stefanie Averbeck-Lietz/Michael Meyen (Hrsg.) (2016): Handbuch nicht-standardisierte Methoden in der Kommunikationswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS.

Stefanie Averbeck-Lietz (2015): Soziologie der Kommunikation. Die Mediatisierung der Gesellschaft und die Theoriebildung der Klassiker. Berlin: de Gruyter-Oldenbourg.

Averbeck-Lietz, Stefanie (2015): Eliseo Verón leído desde la perspectiva de los estudios en comunicación alemanes: Semio-Pragmática, comunicación e investigación en mediatización. In: Estudios, No. 33 (Jan./Juni 2015), S. 151-163.

Averbeck-Lietz, S./Hepp A./Venema R. (2015): Communicative Figurations of Financial Blogging: Deliberative and Moralizing Modes of Crisis Communication during the Eurocrisis. In: M. Fugl Eskjaer/S. Hjarvard/M. Mortensen, Hrsg. The dynamics of mediatized conflicts. New York: Peter Lang, S. 71-89.

Averbeck-Lietz, S./Hepp A./Venema R. (2015): Communicative Figurations of Financial Blogging: Deliberative and Moralizing Modes of Crisis Communication during the Eurocrisis. In: Communicative Figurations Working Paper Series, No. 7, Januar 2015, http://www.kommunikative-figurationen.de/fileadmin/redak_kofi/Arbeitspapiere/CoFi_EWP_No-7_Averbeck-Lietz-Hepp-Venema.pdf.

Averbeck-Lietz, S./C. Sanko (2015, im Druck): Kommunikationsethik im Feld der Wirtschaft: Praktischer Diskurs oder Moralisierung? Konzeption eines Forschungsprojektes und Fallstudie. In M. Prinzing/M. Rath/C. Schicha/I. Stapf, Hrsg. Neuvermessung der Medienethik. Bilanz, Themen und Herausforderungen seit 2000. Weinheim: Beltz/Juventa, 162-176.

Averbeck-Lietz, S. (2015): Schnittstellen zwischen Kommunikationsgeschichte und Mediatisierungsforschung. Ein Beitrag zur theoretischen Fundierung kommunikationsgeschichtlicher Forschung. In: S. Kinnebrock/C. Schwarzenegger/T. Birkner, Hrsg. Theorien des Medienwandels. Köln: von Halem, 250-276.

Averbeck-Lietz, S. (2014): Transparenz, Verantwortung und Diskursivität als Herausforderungen einer Ethik der Online-Kommunikation. In: A. Kutsch/S. Averbeck-Lietz/H. Eickmans, Hrsg.Kommunikation über Grenzen: Beiträge deutschsprachiger Kommunikationswissenschaftler zu Ehren von Joan Hemels. Münster: Lit, 79-107.

Averbeck-Lietz, S. (2014): Understanding mediatization in “First modernity”: Sociological classics and their perspectives on mediated and mediatized societies. In K. Lundby, Hrsg. Mediatization of communication: Handbook of communication science. Berlin: De Gruyter, S. 109-130.

Averbeck-Lietz, S. (2013): French and Latin American perspectives on mediation and mediatization: A lecture note from Germany. In: Empedocles: European Journal for the Philosophy of Communication, Vol. 3, No. 2, pp. 177-195.

Vorträge:

Averbeck-Lietz, S. (2015): Responsibility (as a Form of Resistance) in Mediatized Worlds - A Historical Perspective. Or: 100 years of Claims for Responsibility in Public Communication. International Conference "Responsibility and Resistance", Wein, 10.12.2015 (Österreichische Akademie der Wissenschaften).

Averbeck-Lietz, S./Sanko, C./Venema, R. (2014): „Die kommunikativen Figurationen von Ethik im Feld der Wirtschaft. Diskurs oder Moralisierung? Zwei explorative Studien zu Fach- und Branchenzeitschriften sowie Blogs“. Jahrestagung Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), 29.5.2014, Passau.

Averbeck-Lietz, S./Venema, R./Sanko, C. (2014): „Communication ethics in times of crisis. The case of the financial crisis in the German public sphere“. Tagung „Cycle de Conférences Erasmus. Sémaine Internationale“, IUT Info-Com, Université Lille 3 Charles de Gaule, 3.11.2014, Lille/Frankreich.

Averbeck-Lietz, S./Venema, R. (2014): „Moralizing shame or deliberating value orientations? The communicative figuration of the financial crisis in German elite blogs“. Biannual Conference der European Communication Research and Education Association (ECREA), 14.11.2014, Lissabon/Portugal.

Averbeck-Lietz, S./Sanko, C. (2013): „Die kommunikative Figuration von Ethik und Moral in mediatisierten Wissensgesellschaften am Beispiel der Wirtschaftsethik“.
Tagung der Fachgruppe „Medien- und Kommunikationsethik“ der DGPuK, Hochschule für Philosophie, 15.02.2013, München.