Gewohnheiten in kommunikativen Figurationen

Zur kommunikativen Vergesellschaftung des Subjekts


Projektleiter: Prof. Dr. Friedrich Krotz

Die Sozialisation von Kindern und Jugendlichen als wesentlich kommunikativ basierter Prozess findet heute nicht mehr nur „auch mit Medien“ oder „deutlich geprägt von Medien“ statt, sondern muss als Sozialisation in einer mediatisierten Welt beschrieben werden. Sie vollzieht sich auch im Internet und mit auch körperlich integrierten Medien; die Handlungsformen und Lebensbereiche lassen sich dabei nicht mehr nach Art der benutzten Medien unterscheiden. Dadurch werden einerseits die sozialen Umfelder und die sozialen Beziehungen der Menschen unterschiedlich gestaltet, andererseits hat dies Konsequenzen für ihre innere Wirklichkeit, ihre Wahrnehmungsweisen, die sie prägenden Erfahrungen, ihre Gewohnheiten, ihre Identität und Struktur. Ziel des Teilprojektes ist es, mittels ausgesuchter, theoretisch geleiteter Fallstudien typische kommunikative Figurationen von heutigen Jugendlichen mit denen von früheren Generationen zu kontrastieren, und so zunächst einmal unterschiedliche Gewohnheiten beschreiben und theoretisch rekonstruieren zu können. Dabei stehen kommunikativ auf Medien gerichtete Gewohnheiten im Hinblick auf die Gestaltung von sozialen, parasozialen und pseudosozialen Beziehungen im Vordergrund.

Dazu sollen die Daten und die Ergebnisse des Projekts „ Die qualitative Langzeituntersuchung der Mediatisierung von sozialen Beziehungen. Erprobung und Optimierung des Verfahrens“ des DFG-Schwerpunktprogramms „Mediatisierte Welten“ verwendet werden.  

Die Vorstudien für dieses Teilprojekt werden im Rahmen des SPP „Mediatisierte Welten“ realisiert.

Untersuchungsbereich: Individuum

Publikationen:

Krotz, F. (2015): Mediatisierung. In: Hepp, A. et al. (Hg.) (2015): Handbuch Cultural Studies und Medienanalyse. Wiesbaden: Springer VS, 439-452.

Krotz, F. (2015): Mediatisierung und die wachsende Bedeutung visueller Kultur: Zum Verhältnis zweier Kommunikationswissenschaftlicher Metaprozesse. In: Lobinger, K./Geise, S. (Hg.) (2015): Visualisierung – Mediatisierung. Köln: Halem Verlag, 18-36.

Krotz, F. (2015): Medienwandel in der Perspektive der Mediatisierungsforschung: Annäherung an ein Konzept. In: Kinnebrook, S./Schwarzenegger, C./ Birkner, T. (Hg.): Theorien des Medienwandels. Köln: Herbert von Halem Verlag, 119-140.

Krotz, F. (2015): Die Mediatisierung von Situationen und weitere Herausforderungen für die kommunikationswissenschaftliche Forschung. In: Medienjournal 1/2015.

Krotz, F. (2015): Politische Talkshows und die Zivilgesellschaft: Eine figurationssoziologische Analyse in neun Thesen. In: H. Girnth/S. Michel, Hrsg. Multimodale Kommunikation in Polit-Talkshows. Hannover: Ibidem.

Krotz, F. (2014): Einleitung: Projektübergreifende Konzepte und theoretische Bezüge der Untersuchung mediatisierter Welten. In: F. Krotz/C. Despotovic/M. M. Kruse, Hrsg. Die Mediatisierung sozialer Welten: Synergien empirischer Forschung. Wiesbaden: VS, 7-32.

Krotz, F./A. Hepp (2013): A concretization of mediatization: How mediatization works and why ‘mediatized worlds’ are a helpful concept for empirical mediatization research. Empedocles: European Journal for the Philosophy of Communication 3 (2), 119-134.

Vorträge:

Krotz, F. (2015): "Augmented Reality, Selfies und Schrittzähler: Smartphone und Apps als Basis situativen Interpretierens und Gestaltens von Selbst und Welt"  im Rahmen des Kolloquiums Kulturwissenschaft der Universität Koblenz-Landau. 11.2. 2015

Krotz, F. (2015): Vortrag „Das mediatisierte Ich“ in der Kunsthalle Düsseldorf im Rahmen der NRW-Veranstaltungsreihe zum Thema „Vom neuen Hören und Sehen. Konzepte der Wahrnehmung im Zeitalter der Beschleunigung und Entgrenzung“. 24. 3. 2015

Krotz, F. (2015): „Ucpoming Media – Establishing Media: Mediatization and Media“ auf dem Workhop „Mediatisation“, finanziert vom Riksbankens Jubileumsfond und organisiert von Andre Jansson und anderen Wissenschaftlern in dessen Beirat in Stockholm, Schweden. 24. 4. 2015.

Krotz, F. (2015): „Medienwandel – Mediatisierung“ im Fachbereich Kulturwissenschaften der Universität Tübingen
Krotz, F. (2015): 27. Mai: Vortrag „Upcoming Media between Hegemony and Resistance. What will happen with the Internet?“ auf der Jahrestagung der ICA in San Juan, Puerto Rico, USA. 5. 5. 2015.

Krotz, F. (2015): Keynote „Mediatisierung des Sports“ zur Eröffnung des 18. Hamburger Kongresses der Reihe „Sport, Ökonomie, Medien“ mit dem Titel „Mediatisierung des Sports“, veranstaltet von einem wissenschaftlichen Arbeitskreis unter Beteiligung der Makro Hochschule im Hauptgebäude des St  Pauli Stadions, Hamburg. 18. 6. 2015

Krotz, F. (2015): „Zunehmender Medienstress aus der Perspektive der Mediatisierungsforschung“ und Teilnahme an einem Panel zu diesem Thema auf dem Berliner Sommerforum Medienkompetenz, veranstaltet von der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen zusammen mit der MABB. 19. 6. 2015.

Krotz, F. (2015): „Plädoyer für eine andere Mediatisierung.“ Vortrag auf der Konferenz zum Thema „Antidotes – Tendenzen der De-Mediatisierung“ am Fachbereich Soziologie der Universität Wien, Österreich. 2. 7. 2015.

Krotz, F. (2015): „Upcoming Media and Social Movements: Which Future for the Internet?“ in der Sektion Mediated Communication, Public Opinion and Society anlässlich der Jahrestagung der IAMCR in Montreal, Kanada, sowie Leitung eines Panels. 14. 7. 2015.

Krotz, F. (2015): 20. Juli: "Bremen: the city and its university, its communication and media studies program, and and a short introduction to mediatization research” im Forschungskolleg der Thompson River University, Kamloops, Kanada. 20. 7. 2015.

Krotz, F. (2015): Keynote „Paths of Mediatization and the Concept of Media Logic“ auf der Media Logics Conference an der Universität Bonn. 22. 9, 2015.

Krotz, F. (2015): „Diskontinuitäten: Mediatisierung zwischen Hegemonie und Widerstand“ auf der Tagung „Diskontinuitäten“ an der Universität Münster. 9. 10. 2015.

Krotz, F. (2015): „Mediatization: a discussion of theoretical concepts in the light of empirical results“ auf dem Netcomm project Workshop „Mediatization. Theoretical directions and empirical realities“ am Institute for Development and international Relations der Universität Zagreb, Croatia. 16. 11. 2015

Krotz, F. (2015): Keynote „Der Wandel jugendspezifischer Kommunikationskulturen im Prozess der Mediatisierung“ zur Eröffnung der Jahreskonferenz „Kommunikationsstrukturen und digitale Welten“ der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) in der Medienhochschule Köln. 20. 11.2015

Krotz, F. (2015): Keynote „Das mediatisierte Subjekt“ zur Eröffnung der Tagung „Mediatisierung, digitale Praktiken und das Subjekt“, veranstaltet vom Schwerpunktprogramm „Mediatisierte Welten“ zusammen mit der Fachgruppe „Soziologie der Medienkommunikation“  der DGPuk und der Sektion „Medien und Kommunkationssoziologie“ der DGS im Wissenschaftshaus Bremen. 26. 11. 2015

Krotz, F. (2015): Keynote „Ethics in mediatized Worlds“ zur Eröffnung der Tagung „Responsibility and Resistance – Ethics in Mediatized Worlds“, veranstltet vom Schwerpunktprogramm „Mediatisierte Welten“ in Koopertion mit Prof. Dr. Matthias Karmasin, Universität Klagenfurt/Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien und Prof. Dr. Katthias Rath, Pädagogische Universität Ludwigsburg, in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien. 10. 12. 2015

Krotz, F. (2014): „Sozialisation in mediatisierten Welten“. Tagung zu „Mediatisierung und Mediensozialisation: Komplementäre oder konkurrierende Perspektiven?“ an der Universität Siegen, 18.9.2014, Siegen.