Communicative Figurations of informal and inon-formal learning

The transformation of individual processesof learning mediatization collectives


Principal investigator: Prof. Dr. Karsten D. Wolf

Project Assistant:Urszula Wudarski

In this project we will adapt and evaluate qualitative and quantitative methods for modelling and analyzing communicative figurations in two highly mediatized learning contexts: DIY and Massive Online Gaming.

Research Field: Individual

Publications:

Wolf, K.D./Kratzer, V. (2016): Erklärstrukturen in selbsterstellten Erklärvideos von Kindern [Structures of explaining in children’s explanatory videos]. In K. Hugger/A. Tillmann/S. Iske/J. Fromme/P. Grell/T. Hug (eds.): Jahrbuch Medienpädagogik 12 [Yearbook media education 12]. Wiesbaden: Springer VS, 29-44.

Wolf, Karsten D. (2016): Forschendes Lehren mit digitalen Medien: wie forschendes Lernen durch Teilhabe und mediale Unterstützung gelingen kann. In Kergel, D./ Heidkamp, B. (Hrsg.): Forschendes Lernen 2.0. Partizipatives Lernen zwischen Globalisierung und medialem Wandel. Springer, 263-273.

Wachs, Sebastian & Wolf, Karsten D. (2016): Digitale Devianz: Über die Zusammenhänge verschiedener Online-Risiken bei Kindern zwischen 12 und 13 Jahren aus drei Ländern. In Hugger, K.-U./Tillmann, A./Iske, S./Fromme, J./Grell, P./Hug, T. (Hrsg): Jahrbuch Medienpädagogik 12, 71-97.

Wolf, K.D./Kulgemeyer, C. (2016). Lernen mit Videos? Erklärvideos im Physikunterricht. In: Naturwissenschaften im Unterricht Physik 27 (152), 36-41.

Wolf, K.D. (2015): Erklärvideos auf YouTube: produzieren Jugendliche und junge Erwachsene ihr eigenes Bildungsfernsehen? In: televIZIon, 28(1), 35-39.

Fischer, Gerhard & Wolf, Karsten D. (2015): What can Residential, Research-Based Universities learn about their core competencies from MOOCs (Massive Open Online Course)? In Heidi Schelhowe, Judith Jasper, Melanie Schaumburg (Hrsg.): Teaching is touching the Future - Academic teaching within and across disciplines. Tagungsband. Bielefeld. Universitätsverlag Webler, 65-75.

Wolf, Karsten D. (2015). Video-Tutorials und Erklärvideos als Gegenstand, Methode und Ziel der Medien- und Filmbildung. In Anja Hartung, Thomas Ballhausen, Christine Trültzsch-Wijnen, Alessandro Barberi und Katharina Kaiser-Müller (Hrsg.), Filmbildung im Wandel. Wien: New Academic Press (Mediale Impulse 2), 121-131.

Wolf, K. D. (2015): Bildungspotenziale von Erklärvideos und Tutorials auf YouTube: Audio-Visuelle Enzyklopädie, adressatengerechtes Bildungsfernsehen, Lehr-Lern-Strategie oder partizipative Peer Education? In: medien + erziehung, 3/2015.

Wolf, K. D./Kratzer, V. (2015): Erklärstrukturen in selbsterstellten Erklärvideos von Kindern auf YouTube. In: H. Moser, Hrsg. Jahrbuch Medienpädagogik. Wiesbaden: Springer VS.

Wolf, K. D. (2015). Video-Tutorials und Erklärvideos als Gegenstand, Methode und Ziel der Medien- und Filmbildung. In: C. Trültzsch-Wijnen/A. Hartung, Hrsg. Filmbildung im Wandel. Wiesbaden: Springer VS.

Wolf, K.D./A. Breiter (2014): Integration informeller und formaler Bildungsprozesse zur beruflichen Orientierung von Jugendlichen am Beispiel draufhaber.tv. In H.U. Hoppe/N.C. Krämer/T. Ganster/N. Sträfling, Hrsg. Lernen im Web 2.0. Bonn: BIBB, 85-101.

Wolf, K.D. (2012): The instructional design and motivational mechanisms of World of Warcraft. In J. Fromme/A. Unger, Hrsg. Computer games and new media cultures. A handbook of digital game studies. Dordrecht: Springer, 557-569.

Wolf, K. D./Rummler, K./Duwe, W. (2011): Medienbildung als Prozess der Unsgestaltung zwischen formaler Medienerziehung und informeller Medienaneignung. In H. Moser/P. Grell/H. Niesyto, Hrsg. Medienbildung und Medienkompetenz: Beiträge zu Schlüsselbegriffen der Medienpädagogik. München: kopaed, 137-158.

Presentations:

Wolf, K.D. (2016): Digitales Lernen in Beruf und Alltag – Entwicklungen und Perspektiven. Auftakt eVideo Transfer, 8. Juni 2016, Berlin.

Wolf, K.D. (2016): Videoportale als Bildungsraum – YouTube & Co. FWU, 28. April 2016, München.

Wolf, K.D. (2016): Fröbel 2.0 oder was haben Computerspiele mit Lernen zu tun? Fachtagung Projekt- und handlungsorientiertes Lernen, LISUM 8. April 2016, Berlin.

Wolf, K.D. (2016): Gamification – die ganze Uni ist ein Quiz? Leuphana Universität, 10. März 2016, Oldenburg.

Wolf, K.D. (2015): Affordanzen realer und digitaler Räume für das informelle Lernen in DIY_MAKER und Multiplayer Online Gaming Kulturen. DGfE Sektionstagung Medienpädagogik, 30. November 2015, München.

Wolf, K.D. (2015): Bildungspotenziale von Erklärvideos und Tutorials auf YouTube. Zeit Konferenz Schule und Bildung, 19. November 2015, Berlin.

Wolf, K.D. (2015): Use of digital media in basic skills trainings in Germany – then, now, and in the future. BIBB, 24. September 2015, Bonn.

Wolf, K.D. (2015): Digitale Medien – Zukunft für die Grundbildung? Bilanzkonferenz zum Förderschwerpunkt „Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“, 11. Mai 2015, Berlin.

Wolf, K.D. (2015): Selbstorganisiertes und forschendes Lernen – unterstützt durch digitale Medien, Konferenz „Was ist gute Lehre? Selbstorganisiertes Lernen – Ist das ohne Beratung möglich?“, 8. Mai 2015, Fachhochschule Kiel.

Wolf, K.D. (2015): Bildungspotenziale von Erklärvideos und Tutorials auf YouTube, Konferenz Bilder bilden. Wie Jugendliche durch digitale Bilder lernen, 22. April 2015, Stiftung Brandenburger Tor, Berlin.

Wolf, K.D. (2015): Bildungspotenziale von Erklärvideos und Tutorials auf YouTube, Fachtagung Medienkompetenz verbindet. Mobile Medien und die Kooperation von Schule und Jugendarbeit, 16. April 2015, Sozialpädagogisches Forschungsinstitut Berlin-Brandenburg, Jagdschloss Glienicke in Berlin-Wannsee.

Wolf, K.D. (2014): Forschend Lehren mit Digitalen Medien, Tagung Teaching Trends 2014 - Digitale Medien in der offenen Hochschule, 15. Oktober 2014, Universität Oldenburg.

Wolf, K.D. (2014): MOOC-Panel: Nach dem MOOC-Hype: Was bleibt für die Präsenzhochschulen? Tagung Teaching is Touching the Future, 26. September 2014, Universität Bremen.

Wolf, K.D. (2014): Warum nicht?! Selbstdarstellung von Kindern und Jugendlichen im Internet. Medienkompetenztag Bremen, 12. September 2014.

Wolf, K.D. (2014): Erklärvideos als Medium der Aneignung von YouTube durch Kinder und Jugendliche, 18.05.2014, Offene Medienwerkstatt zu YouTube, Berlin.

Wolf, K.D. (2014): Pädagogische Online-Diagnostik funktionaler Analphabeten – technisch machbar, aber auch nutzbar? 25.03.2014, 2. Bayrischer Alphabetisierungstag, Wildbad Kreuth.

Wolf, K.D. (2014): Potenzialentfaltung durch Erklärvideos. 20.02.2014. Ich zeig’s Dir… YouTube-Fachtag, Servicebureau Jugendinformation, Bremen.

Wolf, K.D. (2013): Wenn Jugendliche selber erklären dürfen: Beispiele der User Generated Content-Plattform draufhaber.tv. 15. Juli 2013, IZI Workshop „Lernen 2.0 – Online Wissen vermitteln“, Bayrischer Rundfunk München.

Wolf, K.D. (2013): Mediatisierung des Lehrens und Lernens: Didaktische Transformationsprozesse an Universitäten zwischen professioneller Lehre und selbstorganisiertem / forschendem Lernen. 25. Juni 2013, FLIF+FoL Projekttag, Uni Oldenburg.

Wolf, K.D. (2013): Visible Learning mit dem Interactive Whiteboard – Potenziale und Grenzen. 21. Juni 2013, 29. Tagung der AG Medien im Symposion Deutschdidaktik „Software für den Deutschunterricht“, Universität Bremen.

Wolf, K.D. (2013): E-Prüfungen – Was ist heute schon möglich? Fachtagung des E-Learning Services. 6. März 2013, Uni Göttingen.

Wolf, K.D. (2013): Medienbildung und Berufsorientierung. 2. Dialogtagung Medienbildung entlang der Bildungskette, 7. Mai 2013, Uni Paderborn.